Nobau – Lobau bleibt

Zum Webshop

Die Lobau bleibt! 37 Jahre nach Hainburg. 43 Jahre nach Zwentendorf. Die Absage des Lobautunnels und der Lobau-Autobahn ist ein Meilenstein im Klimaschutz. Wir feiern diese mutige Entscheidung. #nobau

Warum ist die Lobau-Autobahn abgesagt?

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat einen Klimacheck für Großprojekte der ASFINAG durchgeführt und zuletzt das Ergebnisse präsentiert: Der Lobautunnel wird von der ASFINAG nicht weiter verfolgt. Auch die S1 nördlich des Tunnels wird evaluiert und neu geplant.

Auf 154 Seiten nimmt der Klimacheck das Asfinag Bauprogramm unter die Lupe und zeigt ganz genau, welche Projekte aus heutiger Sicht noch verfolgenswert sind. Der Lobautunnel und die Lobau-Autobahn sind abgesagt, weil sie zu großen Bodenverbrauch mit sich bringen, und weil sie die Klimaziele der Stadt Wien, sowie die von Österreich und die des Pariser Klimaabkommens konterkarieren.

WIe geht es mit der Stadtstraße weiter?

Auch die Stadtstraße Aspern ist ein Projekt aus der fossilen Vergangenheit! Weiter an ihr festzuhalten, ist ein großer Fehler.

Echter Klimaschutz braucht eine Verkehrswende, die auf den Ausbau von öffentlichem Verkehr setzt und nicht Milliarden in alte Infrastruktur wie Autobahnen investiert, die noch dazu die Ortskerne von Hirschstetten und Essling durchpflügen. Aktuell rast die Wiener Stadtregierung unter der Führung von Bürgermeister Ludwig zurück in die Beton-Vergangenheit, um alte Fehler zu wiederholen. Man kann sich den Klimaschutz nicht herbetonieren!

Es regieren bei der SPÖ Scheuklappen und ganz viel altes Denken. Das ist zum Nachteil
des Klimas und unserer Lebensqualität. Zur geplanten Stadtautobahn sagen wir: Ein klares NEIN kann Bürgermeister Ludwig allein!

Stadtautobahn verhindern

Du kannst mithelfen, sinnlose Straßen wie die Stadtautobahn zu verhindern. Setze dich für echten Klimaschutz in Wien ein, indem du unsere Petition gegen die Stadtautobahn unterstützt.

2729 Personen haben unterschrieben

Nächstes Ziel: 3000